Unternehmen

ANZEIGE

Bedeutung von Nachhaltigkeit hat in Konsum-Segmenten wie Körperpflege weiter zugenommen

%%%Bedeutung von Nachhaltigkeit hat in Konsum-Segmenten wie Körperpflege weiter zugenommen%%%

Junge, bewusste Verbraucher achten in vielen Konsum-Segmenten stärker auf Nachhaltigkeit als vor zwei Jahren. Das zeigt die jetzt vorgestellte Studie 'Eine Frage der Haltung' von Utopia, ein Internetportal für nachhaltigen Konsum. Die Utopia GmbH mit Sitz in München hat dazu im Herbst 2019 über 14.000 ihrer Nutzer online befragt und Ergebnisse aus einer für Utopia-Nutzer repräsentativen Stichprobe aus 8.822 Fragebögen ausgewertet. In fast allen von zwölf abgefragten Konsum-Segmenten ist demnach die Bedeutung von Nachhaltigkeit gegenüber einer Befragung aus 2017 weiter gestiegen. Zur Zielgruppe des bewussten Konsums: In dieser Studie ist die junge Altersgruppe zwischen 18 und 34 Jahren stark vertreten. 40 Prozent der Teilnehmer verfügen über ein Haushaltsnettoeinkommen von mehr als 3.000 Euro pro Monat. 81 Prozent der Befragten haben Abitur oder einen Hochschulabschluss.

Körperpflege und Kosmetik steht an zweiter Stelle der Segmente, in denen das Stichwort Nachhaltigkeit für die befragte Zielgruppe relevant ist. An erster Stelle stehen Lebensmittel:

71 Prozent der Befragte bejahen, bei Lebensmitteln sei es ihnen wichtig, dass Produkte oder Dienstleistungen, die sie nutzen, umweltfreundlicher sind oder fair herstellt werden (2017 sagten dies 73 %). Für Körperpflege und Kosmetik bestätigen das 69 Prozent – vier Prozentpunkte mehr als 2017. Ebenfalls vier Prozentpunkte mehr Zustimmung gibt es mit Blick auf Haushaltsartikel.

Abbildung: Wert Nachhaltigkeit in verschiedenen Konsumsegmenten (Quelle: Utopia)


Mit ihren allgemeinen Einstellungen zum Konsum weisen bewusste Konsumenten laut der Studie einige Besonderheiten auf. Sie achten zum Beispiel auf die Langlebigkeit von Produkten: 94 Prozent der Befragten bejahen, lieber wenige, dafür aber langlebige Dinge zu kaufen. Sie entscheiden sich also bewusst für ein Produkt und kaufen es nicht einfach nur deshalb, weil es grüner ist, resümiert die Studie. Fast ebenso hoch ist der Anteil derjenigen, die "stets nach bester Qualität suchen". Die Mehrheit achtet nicht so sehr auf günstige Angebote.

Insgesamt sind drei von vier Befragten davon überzeugt, dass es in Zukunft vor allem darum gehen wird, weniger zu konsumieren. Zudem sagen 73 Prozent der Konsumenten, dass sie bestimmte Produkte aus Nachhaltigkeitsgründen grundsätzlich nicht kaufen. 2017 waren es 63 Prozent.

Nachhaltigkeit bei Verpackungen bleibt der Studie zufolge ein wichtiger Aspekt. Die Haupt-Anforderung bewusster Konsumenten an Verpackungen lasse sich zusammenfassen mit: "Möglichst wenig". Die Relevanz des Themas betreffe nicht nur Lebensmittel. Zwar würden "Unverpackt"-Forderungen für Obst, Gemüse und andere Lebensmittel besonders deutlich formuliert. Aber Verpackungsthemen gehörten auch in anderen Konsumbereichen zu den am häufigsten genannten Verbesserungswünschen, zum Beispiel bei Körperpflege und Kosmetik.

Des Weiteren beobachten die Studien-Autoren: Das Label "Klimaneutralität" von Unternehmen und Produkten sähen bewusste Konsumenten eher kritisch. Zwar hätten 69 Prozent der Teilnehmer an einer Kurz-Umfrage auf Utopia im Dezember 2019 schon mal "klimaneutrale" Produkte gekauft. Aber jeder zweite Befragte (50 Prozent) gebe an, diesen Bezeichnungen nicht zu vertrauen. 39 Prozent machten ihr Vertrauen davon abhängig, welches Unternehmen oder welche Marke den Begriff "klimaneutral" verwende.

Ähnliche Beiträge:

Februar 2020: 'Werte-Index 2020': Gesundheit ist der wichtigste Wert für Verbraucher


zurück

(np) 25.03.2020


Druckansicht

Artikel empfehlen


PremiumPartner
Top-Dienstleister für Gesundheitsmarken

Profitieren Sie von Profis für Ihre Kommunikation!

















































































































































































































































































































































































































































Printausgabe

Sonderheft

Spot des Monats

Der Wettbewerb von 'Healthcare Marketing' zeichnet Bewegtbild-Kommunikation in der Gesundheitsbranche aus. Mehr...

Dental Marketing

'Healthcare Marketing'-Kreativranking


© LangnerRT/Fotolia

Das 'Healthcare Marketing'-Kreativranking kürt die kreativsten Werbeagenturen der Gesundheitsbranche. Die Rangliste basiert auf gewonnenen Awards von nationalen und internationalen Wettbewerben. Mehr...

Best Practice

Hier finden Sie aussagekräftige Fallstudien zu Kampagnen aus dem Pharma- und Gesundheitsmarkt.