ANZEIGE



Unternehmen

Strategischer Stellenwert der Digitalisierung steigt aus Apothekersicht weiter

%%%Strategischer Stellenwert der Digitalisierung steigt aus Apothekersicht weiter%%%

Viele Apothekenleiter sind mit der zuletzt erreichten Digitalisierung in der Offizin zufrieden, sehen aber eine hohe Relevanz weiterer Schritte. So äußern sich 14 Prozent befragter Apotheker "sehr zufrieden", 68 Prozent "eher zufrieden" mit dem Ausbau digitaler Angebote in den vergangenen ein bis zwei Jahren. Den Stellenwert des Ausbaus digitaler Angebote in den kommenden ein bis zwei Jahren bezeichnen 30 Prozent als "sehr hoch", 53 Prozent als "eher hoch". Das zeigt das APOkix-Stimmungsbarometer von November 2019, den das IFH Köln erhebt. Das Institut befragt monatlich ca. 200 Apotheker zu ihrer Einschätzung der wirtschaftlichen Aussichten und zu aktuellen Themen. Partner der Erhebung sind die Noweda Apothekergenossenschaft eG und der Deutsche Apotheker Verlag.

Um 23 Prozentpunkte stieg die Zustimmung zu einem hohen Stellenwert des Ausbaus digitaler Angebote im Vergleich zu einer ähnlichen Befragung 2017.

Abbildung: Relevanz weiterer Digitalisierungsschritte
(Quelle: IFH Köln)

Abbildung: Einschätzung des Stands in der eigenen Apotheke
(Quelle IFH Köln)

Für die Apotheken ist die Digitalisierung zentraler Baustein der Zukunftsfähigkeit, so die Studie. Neun von zehn Apothekenleitern sind demnach überzeugt, dass Wettbewerbsnachteile drohen, wenn Apotheken nicht online präsent sind oder digitale Angebote für Kunden etablieren.

85 Prozent der Befragten erachten es beispielsweise als ein Must-have, Click and Collect anzubieten, eine Möglichkeit zur Online-Vorbestellung von Medikamenten mit Abholung in der Apotheke. Weitere elf Prozent finden dies interessant. Die Zustimmung zu diesen Top-2-Werten stieg im Vergleich zu einer Befragung in 2017 um zehn Prozentpunkte.

Abbildung: Bewertung verschiedener Möglichkeiten der Digitalisierung in der Apotheke (Quelle: IFH Köln)

Ähnliche Beiträge:

Oktober 2019: Apothekenleiter blicken dem E-Rezept unsicher entgegen

August 2019: Apotheker zeigen sich skeptisch gegenüber dem Apothekenstärkungsgesetz

Februar 2019: Digitale Services in der Offizin gewinnen aus Sicht der Apotheker weiter an Bedeutung


zurück

(np) 28.11.2019


Druckansicht

Artikel empfehlen


PremiumPartner
Top-Dienstleister für Gesundheitsmarken

Profitieren Sie von Profis für Ihre Kommunikation!

















































































































































































































































































































































































































































Printausgabe

Sonderheft

Spot des Monats

Der Wettbewerb von 'Healthcare Marketing' zeichnet Bewegtbild-Kommunikation in der Gesundheitsbranche aus. Mehr...

Dental Marketing

Printausgabe

Ausgabe 03/2019
Inhalt

Leseprobe
Versicherte beanspruchen weniger Zahnersatz

    

'Healthcare Marketing'-Kreativranking


© LangnerRT/Fotolia

Das 'Healthcare Marketing'-Kreativranking kürt die kreativsten Werbeagenturen der Gesundheitsbranche. Die Rangliste basiert auf gewonnenen Awards von nationalen und internationalen Wettbewerben. Mehr...

Best Practice

Hier finden Sie aussagekräftige Fallstudien zu Kampagnen aus dem Pharma- und Gesundheitsmarkt.