ANZEIGE



Unternehmen

Patienten-Zielgruppe Manager: Umfrage beleuchtet Skepsis gegenüber der Schulmedizin

%%%Patienten-Zielgruppe Manager: Umfrage beleuchtet Skepsis gegenüber der Schulmedizin %%%

Mehr als jeder fünfte Manager in Deutschland hält eher wenig von der Schulmedizin. 18 Prozent dazu befragter Führungskräfte geben an, nur "geringes Vertrauen in die Schulmedizin" zu haben. Vier Prozent haben "kein Vertrauen in die Schulmedizin". Das ein Ergebnis einer Umfrage unter 1.000 Führungskräften in Deutschland. Diese Umfrage ließ die Max Grundig Klinik durchführen, eine Privatklinik für Innere Medizin, Psychosomatik, Radiologie mit Standort in Bühl bei Baden-Baden. Die Klinik hat einen Schwerpunkt in der Behandlung von Managern und anderen Leistungsträgern und erstellt nach eigenen Angaben regelmäßig Studien zur körperlichen und seelischen Gesundheit von Managern. Die Regensburger R und K Marktforschung führte die Erhebung durch.

Die Distanz zur evidenzbasierten Medizin ist demnach unter jüngeren und weiblichen Führungskräften ausgeprägter als unter älteren und männlichen Führungskräften. So sagen 23 Prozent der Managerinnen, sie hätten "geringes Vertrauen in die Schulmedizin" und sechs Prozent, sie hätten "kein Vertrauen in die Schulmedizin."

In der Zielgruppe der Manager ist gleichzeitig die Akzeptanz alternativer Heilmethoden weit verbreitet, zeigen die kürzlich vorgestellten Umfrageergebnisse laut der Max Grundig Klinik weiter.
69 Prozent der Befragten glauben, es gäbe Heilungsmethoden jenseits der evidenzbasierten Medizin, die "grundsätzlich und nachhaltig erfolgreich sind". Neben der Homöopathie werden unter anderem Akupunktur und andere Formen der traditionellen chinesischen Medizin, Osteopathie, Ayurveda und Pflanzenheilkunde genannt.

36 Prozent der befragten deutschen Führungskräfte betrachten Homöopathie als wirksam. 46 Prozent haben selbst schon einmal Globuli ausprobiert.

Ein weiterer Beleg für den kritischen Abstand zur Schulmedizin sei die Bewertung von Nahrungsergänzungsmitteln, berichtet die Max Grundig Klinik. Den Konsum von Supplements halten 25 Prozent der Manager für "sinnvoll" und weitere 30 Prozent "von Fall zu Fall für sinnvoll."

Prof. Curt Diehm, Ärztlicher Direktor der Max Grundig Klinik, sieht eine Bedrohung des bisherigen Verständnisses von Gesundheit in diesem Maß an Skepsis gegenüber der klassischen Medizin kombiniert mit dem Glauben an die Wirksamkeit alternativer Heilmethoden und Nahrungsergänzungsmittel. "Die deutsche Ärzteschaft muss schleunigst verloren gegangenes Vertrauen zurückgewinnen", sagt Diem. "Das wird nur über mehr erklärende Gespräche zu Diagnosen und Behandlungen gegenüber Patienten gelingen, auch wenn das nur ein Baustein sein kann."

Ähnliche Beiträge:

Oktober 2019: 'Weleda Trendforschung 2019' fokussiert Familie als Ressource für Gesundheit

August 2018: Drei von vier Deutschen wollen ein Miteinander von Schul- und Naturmedizin


zurück

(np) 04.12.2019


Druckansicht

Artikel empfehlen


PremiumPartner
Top-Dienstleister für Gesundheitsmarken

Profitieren Sie von Profis für Ihre Kommunikation!

















































































































































































































































































































































































































































Printausgabe

Sonderheft

Spot des Monats

Der Wettbewerb von 'Healthcare Marketing' zeichnet Bewegtbild-Kommunikation in der Gesundheitsbranche aus. Mehr...

Dental Marketing

Printausgabe

Ausgabe 03/2019
Inhalt

Leseprobe
Versicherte beanspruchen weniger Zahnersatz

    

'Healthcare Marketing'-Kreativranking


© LangnerRT/Fotolia

Das 'Healthcare Marketing'-Kreativranking kürt die kreativsten Werbeagenturen der Gesundheitsbranche. Die Rangliste basiert auf gewonnenen Awards von nationalen und internationalen Wettbewerben. Mehr...

Best Practice

Hier finden Sie aussagekräftige Fallstudien zu Kampagnen aus dem Pharma- und Gesundheitsmarkt.