ANZEIGE



Politik

ANZEIGE

Nationales Krebspräventionszentrum geplant - Auftakt zur Aktionswoche für Krebsprävention

%%%Nationales Krebspräventionszentrum geplant - Auftakt zur Aktionswoche für Krebsprävention%%%

Das Deutsche Krebsforschungszentrum (DKFZ) und die Deutsche Krebshilfe wollen in Heidelberg ein nationales Krebspräventionszentrum aufbauen. Hier sollen unter einem Dach die umfangreiche Präventionsforschung des DKFZ gebündelt werden sowie eine Präventionsambulanz und ein Informationszentrum entstehen. Zugleich sollen dort zielgruppengerechte Präventionsprogramme zum bundesweiten Einsatz entwickelt werden. Die Deutsche Krebshilfe fördert das Projekt nach eigenen Angaben mit 25 Millionen Euro.

Zum Auftakt der Kooperation, die ein Beitrag zur Nationalen Dekade gegen Krebs ist, rufen das DKFZ und die Deutsche Krebshilfe vom 10. bis 13. September 2019 die 1. Nationale Krebspräventionswoche unter dem Motto "Prävention ist machbar, Herr Nachbar! Aktiv gegen Krebs" aus. Damit wollen sie der Krebsprävention mehr Sichtbarkeit und öffentliche Aufmerksamkeit verschaffen. Mit ihren Beratungsdiensten - dem Krebsinformationsdienst KID und dem Infonetz Krebs - starten sie in dieser Woche eine gemeinsame Telefonaktion. Jeder kann unter 0800 - 420 30 40 oder 0800 - 80 70 88 77 anrufen und sich zu den Themen Prävention informieren. Im Fokus stehen Ernährung, Bewegung, HPV-Impfung bei Jungen und Krebs-Mythen. Darüber hinaus bieten die Deutsche Krebshilfe und das DKFZ eine Info-Broschüre mit Tipps für ein gesundes Leben sowie den Ratgeber "Krebs vorbeugen: Was kann ich tun?" an. Diese und weitere Materialien können hier heruntergeladen werden.

Vom kommenden Jahr an sollen weitere Partner in das Programm der Nationalen Krebspräventionswoche eingebunden werden: Angesprochen sind unter anderem Krebszentren und weitere Kliniken, Gesundheitsämter, Krankenkassen und Beschäftigte im Bereich der Betrieblichen Gesundheitsförderung.

Bei der Pressekonferenz am 10.09.2019 sagte Anja Karliczek, Bundesministerin für Bildung und Forschung: "Der Kampf gegen den Krebs fängt bei der Prävention an. In den nächsten zehn Jahren werden wir die Krebsforschung in den Fokus rücken und die Kräfte in Deutschland dazu bündeln. Einer unserer Schwerpunkte gleich zu Beginn der Dekade ist die Krebsprävention, denn das beste Mittel im Kampf gegen Krebs ist, ihn gar nicht entstehen zu lassen. Das neue Nationale Krebspräventionszentrum hat die Chance, eine tragende Säule der Dekade zu werden und dadurch die Menschen besser zu schützen."

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn erklärt dazu: "Der Kampf gegen Krebs ist mit besserer Therapie allein nicht zu gewinnen. Wir brauchen auch bessere Vorsorge. Dabei kann das neue Krebspräventionszentrum helfen. Wir wollen wissen, was wirklich vorbeugen hilft und wie wir Menschen am besten erreichen. Durch Prävention kann mehr als jede dritte Krebserkrankung vermieden werden - und dadurch viel Leid für die Betroffenen und Angehörigen. Das ist Ansporn für uns, mehr Menschen von Vorsorgeuntersuchungen und gesunder Lebensweise zu überzeugen."


Verwandte Beiträge:
Januar 2019: BMBF gibt Startschuss der 'Nationalen Dekade gegen Krebs'


zurück

(aj) 10.09.2019


Druckansicht

Artikel empfehlen


PremiumPartner
Top-Dienstleister für Gesundheitsmarken

Profitieren Sie von Profis für Ihre Kommunikation!

















































































































































































































































































































































































































































Printausgabe

Sonderheft

Spot des Monats

Der Wettbewerb von 'Healthcare Marketing' zeichnet Bewegtbild-Kommunikation in der Gesundheitsbranche aus. Mehr...

Dental Marketing

Printausgabe

Ausgabe 03/2019
Inhalt

Leseprobe
Versicherte beanspruchen weniger Zahnersatz

    

ANZEIGE



'Healthcare Marketing'-Kreativranking


© LangnerRT/Fotolia

Das 'Healthcare Marketing'-Kreativranking kürt die kreativsten Werbeagenturen der Gesundheitsbranche. Die Rangliste basiert auf gewonnenen Awards von nationalen und internationalen Wettbewerben. Mehr...

Best Practice

Hier finden Sie aussagekräftige Fallstudien zu Kampagnen aus dem Pharma- und Gesundheitsmarkt.