ANZEIGE



Medien

ANZEIGE

Mobiles Internet verdrängt andere Medien - Gesamtmedienkonsum steigt auf acht Stunden täglich

%%%Mobiles Internet verdrängt andere Medien - Gesamtmedienkonsum steigt auf acht Stunden täglich%%%


Fachleute rechnen damit, dass die Nutzung des mobilen Internets 2021 rund 31 Prozent des weltweiten Medienkonsums ausmachen wird, was einem Plus von 27 Prozent im Vergleich zu heute entspricht (Foto: Fotolia - Anna Frajtova)

Die Nutzungsdauer des mobilen Internets wird 2019 auf durchschnittlich 800 Stunden ansteigen – das entspricht 33 Tage ohne Schlaf oder Pause. Bis 2021 wird die Weltbevölkerung 930 beziehungsweise 39 ganze Tage im mobilen Web verbringen. Zu diesen Ergebnissen kommen die im Juni 2019 veröffentlichten 'Media Consumption Forecasts' von Zenith, das nach eigenen Angaben drittgrößte Media-Network weltweit.

Demnach rechnen die Fachleute damit, dass die Nutzung des mobilen Internets 2021 rund 31 Prozent des weltweiten Medienkonsums ausmachen wird, was einem Plus von 27 Prozent im Vergleich zu heute entspricht. Seit Veröffentlichung der ersten Ausgabe im Jahr 2015 ist die durchschnittliche Zeitmenge, die Menschen weltweit mit dem mobilen Internet verbringen, von 80 auf 130 Minuten am Tag gestiegen.

Fernsehen bleibt das weltweit beliebteste Medium

Fernsehen bleibt aber weltweit das größte Medium, das 2019 die Zuschauer täglich 167 Minuten an den Bildschirm fesseln wird. Bis 2021 wird der TV-Konsum laut Zenith auf 165 Minuten leicht zurückgehen, aber immer noch 33 Prozent des gesamten Medienkonsums ausmachen (2019: 35 Prozent).

Die Forscher gehen davon aus, dass das mobile Internet stärker andere Medien verdrängen wird. So sank zwischen 2014 und 2019 die durchschnittliche Zeitmenge, die für das Lesen von Zeitungen aufgewendet wurde, von 17 Minuten pro Tag auf 11 Minuten, während die Zeit für das Lesen von Zeitschriften von 8 auf 4 Minuten fiel.

Die Zeit vor dem Fernseher ging von 171 auf 167 Minuten zurück. Auch die Internetnutzung am PC habe sich von 47 auf 40 Minuten pro Tag reduziert. Die Lust der Konsumenten auf Radio und Kino ist hingegen unverändert geblieben. Radiohören stieg von 53 auf 55 Minuten. Die Zeit, die im Kino verbracht wurde, stieg von 1,8 Minuten auf 3,0 Minuten pro Tag, was laut Zenith auf einen Boom der Kinobesuche in China zurückzuführen sei.

Gesamtmedienkonsum steigt auf acht Stunden pro Tag

Interessant ist auch, dass das mobile Internet dafür gesorgt habe, dass die Dauer – die Menschen mit dem Konsum von Medien verbringen – steigt. Konsumenten werden in diesem Jahr durchschnittlich 479 Minuten mit Medien verbringen, im Vergleich dazu lag der Konsum 2013 bei 420 Minuten.




zurück

(bs) 13.06.2019


Druckansicht

Artikel empfehlen


PremiumPartner
Top-Dienstleister für Gesundheitsmarken

Profitieren Sie von Profis für Ihre Kommunikation!

















































































































































































































































































































































































































































Printausgabe

Sonderheft

Spot des Monats

Der Wettbewerb von 'Healthcare Marketing' zeichnet Bewegtbild-Kommunikation in der Gesundheitsbranche aus. Mehr...

Dental Marketing

Printausgabe

Ausgabe 03/2019
Inhalt

Leseprobe
Versicherte beanspruchen weniger Zahnersatz

    

ANZEIGE



'Healthcare Marketing'-Kreativranking


© LangnerRT/Fotolia

Das 'Healthcare Marketing'-Kreativranking kürt die kreativsten Werbeagenturen der Gesundheitsbranche. Die Rangliste basiert auf gewonnenen Awards von nationalen und internationalen Wettbewerben. Mehr...

Best Practice

Hier finden Sie aussagekräftige Fallstudien zu Kampagnen aus dem Pharma- und Gesundheitsmarkt.