ANZEIGE



Medien

ANZEIGE



Instagram löst Facebook als beliebtestes Netzwerk ab

%%%Instagram löst Facebook als beliebtestes Netzwerk ab%%%

Auf der Leitmesse für Jugendkultur YOU in Berlin wurden über 1.000 Jugendliche zu ihrer Mediennutzung befragt. Einige Trends aus dem Vorjahr haben sich 2015 fortgesetzt (siehe 'new business' Nr. 32/2015). So verliert das Kommunizieren über Mobiltelefone per Anruf (4,7 Prozent) oder SMS (1,9 Prozent) weiterhin an Bedeutung. Ganz oben steht beim Kontakt mit Freunden WhatsApp mit einer Zustimmung von 75,4 Prozent. Mit weitem Abstand folgen E-Mails mit 23,4 Prozent. Grundsätzlich nimmt aber auch die persönliche Kommunikation unter Jugendlichen ab (3,7 Prozent). Chats und Nachrichten schreiben sind deutlich beliebter.

Bei den sozialen Netzwerken hat sich Instagram (58,7 Prozent) an Facebook (43,6 Prozent) vorbeigeschoben. Das Foto-Netzwerk hat im Vergleich zum Vorjahr um rund 50 Prozent zugelegt. Dem Unternehmen Facebook tut dies nicht sehr weh, gehört doch Instagram ebenfalls zum Konzern. Abgeschlagen hinter Facebook befindet sich mit 16,9 Prozent Zustimmung der Microblogging-Dienst Twitter, der allerdings zulegen konnte. Grundsätzlich sind Social Communitys bei den Jugendlichen noch immer hoch angesehen: Rund 90 Prozent sind hier regelmäßig unterwegs.

Das zeigt sich auch bei der Nutzung der Medien, wenn es um News geht. Soziale Netzwerke liegen mit 48,4 Prozent nicht weit hinter der beliebtesten Nachrichtenquelle Fernsehen (59,1 Prozent). Damit hat das Social Web das Radio (38,5 Prozent) und die Zeitung (18,3 Prozent) abgehängt.

Unterhaltungsmedium Nummer eins ist YouTube, das mit 61,5 Prozent kurz vor dem Fernseher liegt (60,9 Prozent). Wenn es um die Aktivitäten im Internet geht, haben Webvideos ebenfalls die Nase vorn. 82,3 Prozent der Befragten gaben an, das Internet zum Videoschauen zu nutzen. Etwas abgeschlagen dahinter landet Chatten (57,9 Prozent), Instagram (51,3 Prozent) und das Herunterladen sowie Hören von Musik (46,6 Prozent). Stark in der Gunst gefallen sind übrigens Blogs, die 2014 30 Prozent der Jugendlichen nutzten. Heute sind es nur noch 23,4 Prozent.



zurück

(bs) 05.08.2015


Druckansicht

Artikel empfehlen


PremiumPartner
Top-Dienstleister für Gesundheitsmarken

Profitieren Sie von Profis für Ihre Kommunikation!

















































































































































































































































































































































































































































Printausgabe

Sonderheft

Spot des Monats

Der Wettbewerb von 'Healthcare Marketing' zeichnet Bewegtbild-Kommunikation in der Gesundheitsbranche aus. Mehr...

Dental Marketing

'Healthcare Marketing'-Kreativranking


© LangnerRT/Fotolia

Das 'Healthcare Marketing'-Kreativranking kürt die kreativsten Werbeagenturen der Gesundheitsbranche. Die Rangliste basiert auf gewonnenen Awards von nationalen und internationalen Wettbewerben. Mehr...

Best Practice

Hier finden Sie aussagekräftige Fallstudien zu Kampagnen aus dem Pharma- und Gesundheitsmarkt.