Unternehmen

ANZEIGE



Nielsen eröffnet Medizintechnik-Standort in Magdeburg

%%%Nielsen eröffnet Medizintechnik-Standort in Magdeburg%%%


Die neu gegründete Nielsen Tele Medical GmbH steht kurz vor der Zertifizierung eines Geräts zur Messung der Gehirnströme (EEG), das für die selbständige drahtlose Heim-Nutzung auf den Kopf aufgesetzt werden kann. (Foto: Screenhot / Nielsen Tele Medical)

Die Nielsen Company hat das neue Tochterunternehmen Tele Medical GmbH eingeweiht. Am Standort Magdeburg steigt das internationale Media- und Werbeforschungsinstitut in den Medizintechnik-Markt ein ('Healthcare Marketing' berichtete). Dort in Magdeburg forscht die Sparte Nielsen Consumer Neuroscience in bereits mehrjähriger Partnerschaft mit der Universitätsklinik für Neurologie (KNEU) an der Messung von Gehirnaktivitäten. Ursprüngliches Ziel war eine Anwendung für das sogenannte Neuromarketing: Mittels Beobachtung der Gehirnströme bei Menschen, während sie Werbemittel und Medieninhalte anschauen, untersucht Nielsen die Wirksamkeit von Videospots, Anzeigen oder Website-Designs. Im Zuge dessen entwickelten Nielsen und die Universitätsklinik für Neurologie ein Messgerät in Form einer drahtlosen aufsetzbaren Trockenelektroden-Kopfhaube. Das Produkt mit dem Entwicklungsnamen EEG-Headset F1 ist nach eigenen Angaben weltweit einmalig.

Nielsen will das EEG-Headset F1 jetzt für die telemedizinische Anwendung produzieren. Im Medizintechnik-Markt soll das mobile Messgerät mit dem Vorteil von Kosteneinsparungen und alltagsnahen Gesundheitsdaten punkten. Dazu gründete der amerikanische Konzern die Nielsen Tele Medical GmbH in Magdeburg. Seit 1. Januar 2016 leitet Robert J. Stokes, Senior Vice President Engineering bei The Nielsen Company, die Geschäfte des Medizintechnik-Startups. Am heutigen 11. August 2016 eröffnete Nielsen Tele Medical offiziell seinen Unternehmenssitz im Magdeburger Zentrum für Neurowissenschaftliche Innovation und Technologie (ZENIT).

Nielsen Tele Medical rechnet noch im August mit der Ausstellung des Medizinproduktezertifikats. CEO Stokes kündigt an, zugleich mit der Produktion der ersten Hauben für die zweijährige Anwendungsbeobachtung zu beginnen. Diese soll unter dem Namen Home²B+ an der Universität Magdeburg durchgeführt werden und erhält eine öffentliche Förderung im Rahmen des EFRE-Programms Autonomie im Alter (EFRE = Europäischer Fonds für regionale Entwicklung).

Robert Stokes, CEO Nielsen Tele Medical: "Das drahtlose Trockenelektroden-Headset erlaubt eine Beobachtung neurologischer Risikopatienten durch Messung der Hirnaktivität zu Hause. Die EEG-Daten werden drahtlos übertragen, und erlauben dem Arzt, die Diagnose an einem andern Ort, beispielsweise in seiner Praxis, zu erstellen. Die Haube hat weitere Kanäle, mit denen Vitalfunktionen wie zum Beispiel die Herzfrequenz betrachtet werden können."


zurück

(np) 11.08.2016


Druckansicht

Artikel empfehlen


PremiumPartner
Top-Dienstleister für Gesundheitsmarken

Profitieren Sie von Profis für Ihre Kommunikation!

















































































































































































































































































































































































































































Printausgabe

Spot des Monats

Dental Marketing

'Healthcare Marketing'-Kreativranking


© Michael Homann

Das 'Healthcare Marketing'-Kreativranking kürt die kreativsten Werbeagenturen der Gesundheitsbranche. Die Rangliste basiert auf gewonnenen Awards von nationalen und internationalen Wettbewerben. Mehr...

Best Practice


© Faber Visum Fotolia

Aussagekräftige Fallstudien aus dem Pharma- und Gesundheitsmarkt. Mehr...


Comprix-Langzeitranking

Healthcare Marketing präsentiert das Langzeit-Ranking zum Comprix-Award für die Jahre 2001 bis 2018 mehr...