Unternehmen

ANZEIGE

E-Health: Telekom gründet Gesundheits-GmbH

Die Deutsche Telekom mit Sitz in Bonn gründet die Deutsche Telekom Healthcare and Security Solutions GmbH (DTHS). Das neue E-Health-Unternehmen beschäftigt rund 700 Mitarbeiter. Die Telekom hatte 2010 das Konzerngeschäftsfeld Gesundheit gestartet. Mit der neuen Firma wird dieser Bereich nun um Gesundheitsvertrieb, Technik- und Sicherheitsspezialisten für Krankenhausinformationssysteme ausgebaut.

Der Ausbau gehört bei Telekom zur strategischen Neuausrichtung ihrer Systemsparte. T-Systems-Chef Chef Reinhard Clemens will künftig verstärkt auf digitale Geschäftsmodelle rund um Cloud, Sicherheit, vernetztes Auto und E-Health setzen. Schließlich liegt das Marktpotenzial im deutschen Gesundheitsmarkt laut Unternehmen bei 300 Milliarden Euro.
 
Dr. Axel Wehmeier, der das Gesundheitsgeschäft der Telekom verantwortet, sagt: "Die Telekom will beim Aufbau des intelligent vernetzen Gesundheitswesens die zentrale Rolle spielen. Daher bündeln wir alle E-Health-Kompetenzen im Konzern. Der Weg vom Markt zu Produktentwicklung, Produktion und Verkauf wird kürzer, wir rücken näher an den Kunden heran."

Die neue Gesundheits-GmbH betreut weltweit 350 Krankenhausinformationssysteme, betreibt die Computersysteme für 100 Kliniken und erstellt jedes Quartal für drei Millionen Patienten die Arztrechnungen. Zudem verwenden 650 Labore Hygiene-Anwendungen der Telekom. Das Unternehmen ist gemeinsam mit der HMM Deutschland in Moers auch Abrechnungsspezialist für Gehhilfen, Hörgeräte oder Bandagen. 9.500 Apotheken, Orthopädietechniker und Firmen aus Reha- und Sanitätsfachhandel nutzen diesen Service bereits.

Die Themen des Unternehmens Deutsche Telekom Solutions for Healthcare sind neben der Betreuung von Patienten aus der Ferne digitale Messgeräte für Smartphones, Tablet-PCs für die Arztvisite im Krankenhaus, Klinik-IT, Assistenz- und Notfallsysteme für das Leben im Alter und die elektronische Gesundheitskarte. Erst kürzlich hatte die Telekom Ausschreibungen der Gematik für die elektronische Gesundheitskarte gewonnen. In Sachsen und Bayern wird die Telekom Online-Feldtests durchführen, die als Generalprobe für den bundesweiten Start der vernetzten Karte gelten.

Im Dezember hatte die Telekom durch die Übernahme des Healthcare IT-Geschäfts der BrightOne GmbH ihr Portfolio um ein eigenes Krankenhausinformationssystem erweitert (hier mehr).


zurück

(je) 05.05.2014


Druckansicht

Artikel empfehlen


PremiumPartner
Top-Dienstleister für Gesundheitskommunikation

Profitieren Sie von Profis für Ihre Kommunikation!





























































































































































































































































Printausgabe

ANZEIGE



Folgen Sie uns auf Twitter unter @hcmzwitscher

Best Practice

Aussagekräftige Fallstudien aus dem Pharma- und Gesundheitsmarkt. Mehr...

'Healthcare Marketing'-Kreativranking

Das 'Healthcare Marketing'-Kreativranking kürt die kreativsten Werbeagenturen der Gesundheitsbranche. Die Rangliste basiert auf gewonnenen Awards von nationalen und internationalen Wettbewerben. Mehr...

Comprix-Langzeitranking

Spot der Woche


ANZEIGE

Social Media-Index VIRA


VIRA untersucht monatlich Visibility, Interaction, Relevance und Awareness. Hier die Ergebnisse


ANZEIGE