Politik

ANZEIGE



Warnhinweise auf OTC-Schmerzmittel-Packungen sind beschlossen

%%%Warnhinweise auf OTC-Schmerzmittel-Packungen sind beschlossen%%%

OTC-Analgetika müssen künftig auf ihrer Verpackung den Warnhinweis tragen, das Präparat nicht länger einzunehmen als empfohlen. Die darauf zielende Analgetika-Warnhinweis-Verordnung (AnalgetikaWarnHV) tritt kommenden Monat in Kraft und ist mit einer Übergangszeit von 24 Monaten umzusetzen. Das Bundesministerium für Gesundheit hatte die Verordnung vorgelegt, jetzt hat der Bundesrat zugestimmt.

Der Warnhinweis ist vorgesehen für freiverkäufliche Schmerzmittel mit den Wirkstoffen Acetylsalicylsäure, Diclofenac, Ibuprofen, Naproxen, Paracetamol, Phenazon oder Propyphenazon. Der Text lautet: "Bei Schmerzen oder Fieber ohne ärztlichen Rat nicht länger anwenden als in der Packungsbeilage vorgegeben!" Er soll in gut lesbarer Schrift auf der Vorderseite der Verpackung angebracht sein. Die Alternative zu diesem Warnhinweis wäre – laut Verordnung –, solche Packungen der Verschreibungspflicht zu unterstellen, die einen Vorrat für mehr als vier Tage beinhalten.

Bei der längerfristigen Anwendung oder Überdosierung von OTC-Analgetika können schwere unerwünschte Arzneimittelwirkungen (UAW) auftreten. Diese können auch zum Tod führen. Beispiele sind Blutungen, Perforationen im Gastro-Intestinal-Trakt, auch Schlaganfälle oder Leber- und Nierenschäden. Bisherige Warnhinweise in Packungsbeilagen hatten deutsche Verbraucher nicht immer wahrgenommen. Ein Fünftel der Frauen und fast ein Drittel der Männer, die OTC-Analgetika länger als vier Tage anwenden, kennen die Anwendungsempfehlungen nicht, argumentiert das Bundesgesundheitsministerium. Diese Zahlen erbrachte eine Befragungsstudie des Robert-Koch-Instituts 2013 bis 2014.

Apothekerkammer und Schmerzgesellschaft loben Beschluss

Der Präsident der Bundesapothekerkammer, Dr. Andreas Kiefer, hat den beschlossenen Warnhinweis begrüßt. "Die Bundesapothekerkammer hat in der Vergangenheit wiederholt auf das Risikopotential rezeptfreier Schmerzmittel hingewiesen. Der neue Hinweis auf jeder Packung kann dazu beitragen, das Risikobewusstsein zu verbessern." Im Jahr 2017 hätten öffentliche Apotheken rund 91 Millionen Packungen rezeptfreie Schmerzmittel abgegeben.

Auch die Deutsche Schmerzgesellschaft sieht den Vorstoß der Warnhinweis-Verordnung positiv. Geschäftsführer Thomas Isenberg sagt: "Der aus unserer Sicht längst überfällige Analgetika-Warnhinweis ist ein wichtiger Schritt für den Verbraucher- und Patientenschutz in Deutschland." Fast die Hälfte der erwachsenen Bevölkerung nehme innerhalb von vier Wochen mindestens einmal OTC-Analgetika ein. 22 Prozent der Anwender würden diese Mittel länger als vier Tage verwenden. Schätzungen zufolge nähmen ein bis drei Prozent der Allgemeinbevölkerung täglich Schmerzmittel.

Ähnliche Beiträge:

März 2018: Forsa-Studie untersucht Häufigkeit des Medikamente-Missbrauchs fürs Wohlbefinden


zurück

(np) 11.06.2018


Druckansicht

Artikel empfehlen


ANZEIGE

PremiumPartner
Top-Dienstleister für Gesundheitsmarken

Profitieren Sie von Profis für Ihre Kommunikation!

























































































































































































































































































































































































































Printausgabe

Spot des Monats

Dental Marketing

'Healthcare Marketing'-Kreativranking


© Michael Homann

Das 'Healthcare Marketing'-Kreativranking kürt die kreativsten Werbeagenturen der Gesundheitsbranche. Die Rangliste basiert auf gewonnenen Awards von nationalen und internationalen Wettbewerben. Mehr...

Best Practice


© Faber Visum Fotolia

Aussagekräftige Fallstudien aus dem Pharma- und Gesundheitsmarkt. Mehr...


Comprix-Langzeitranking

Healthcare Marketing präsentiert das Langzeit-Ranking zum Comprix-Award für die Jahre 2001 bis 2018 mehr...