ANZEIGE



Medien

ANZEIGE

Klambt feiert 175-jähriges Jubiläum und erklärt Print zum Wachstumsfeld

%%%Klambt feiert 175-jähriges Jubiläum und erklärt Print zum Wachstumsfeld%%%


Kai Rose steuert seit 2016 als Geschäftsführer den Klambt-Verlag

Anlässlich ihres 175-jährigen Bestehens feiert die Mediengruppe Klambt am heutigen Mittwoch (12.9.) ein großes Fest im Hamburger Rathaus. Unser Schwestermagazin 'new business' (nb) sprach mit Kai Rose, geschäftsführender Gesellschafter der Mediengruppe Klambt, über Meilensteine der vergangenen Jahre, die Bedeutung von Print und Online für das Haus und wie sich das Unternehmen für die Zukunft aufstellen will.

Hier ein Auszug:

nb: Herr Rose, welche Erwartungen haben Sie an das laufende Jubiläumsjahr 2018?
Rose: In unserem Kernmarkt Print wollen wir Marktanteile ausbauen und unsere digitalen Aktivitäten wachsen in gutem und gesundem Maß.

nb: Sie haben bereits 2014 mit dem Kauf von zehn Programmzeitschriften Marktanteile ausgebaut. Wie hat dieser Kauf Ihren Verlag verändert?
Rose: Der Kauf der Programmzeitschriften war mit Abstand der größte Deal unserer Unternehmensgeschichte. Er läuft wesentlich besser als geplant, daher können wir heute in ganz anderen Maßstäben denken, als uns das vor fünf Jahren möglich war.

nb: In welchen Bereichen sehen Sie für Ihren Verlag noch Wachstumschancen?
Rose: Wie gesagt, nach wie vor in Print sowie in digitalen Aktivitäten, bei denen das Spannende ist, dass wir heute die Investments von morgen noch nicht kennen, weil sie wahrscheinlich noch gar nicht existieren. Klar ist: Wir haben – neben unserem starken Versicherungsgeschäft – 165 Jahre quasi nur auf Content und dessen Vermarktung als Geschäftsmodell gesetzt. Heute sehen wir uns diverse unternehmerische Chancen an.

nb: Sie sind außerdem an verschiedenen digitalen Start-ups beteiligt. Nach welchen Kriterien entscheiden Sie über ein Investment? Welche Synergien gibt es zwischen den Beteiligungen und Ihrem Verlag?
Rose: Bisher orientieren wir uns immer an einem gewissen Bezug zu unseren Zielgruppen, die wir redaktionell ansprechen, und unseren Vermarktungsansätzen. Gutes Beispiel ist unsere Beteiligung an Yoga Easy, dem führenden deutschsprachigen Online-Studio, dessen Content und Expertenwissen wir in der mittlerweile breiten Thematisierung von Yoga auf unseren digitalen und analogen Plattformen integrieren. An dem Beispiel zeigt sich gut, dass ein größeres, älteres Unternehmen auch von jüngeren Unternehmen lernen kann, das finden wir spannend. Die bisherige Strategie der Orientierung an unseren Zielgruppen öffnet sich aber zunehmend.

nb: Sie sagen, Sie wollen mit Print weiter wachsen. Wie bewerten Sie die Perspektiven der Print-Medien?
Rose: Der Printmarkt wird eine weitere Konsolidierung erfahren, dazu gibt es keine zwei Meinungen. Das heißt aber noch lange nicht, dass wir nicht weiterhin für große Zielgruppen spannenden, unterhaltenden, nützlichen und einzigartigen Journalismus bieten können, der sich für uns als Medienunternehmen auch auszahlt.

Interview: Margit Mair

Klambt gehört zu den ältesten bestehenden Publikumszeitschriftenverlagen in Deutschland. An den Standorten Speyer, Baden-Baden und Hamburg beschäftigt das Medienhaus 650 Mitarbeiter, publiziert rund 50 Magazine sowie 17 Websites. Außerdem unterstützt die Mediengruppe als Beteiligungsfirma verschiedene Start-ups und hält Anteile an Grosso-Unternehmen und Radiosendern wie RPR 1, Big FM und Radio Rockland Pfalz. 2017 betrug der Umsatz 108 Millionen Euro. Das Zeitschriftengeschäft steuerte 96 Millionen Euro zum Umsatz bei, wobei 90 Prozent davon auf Vertriebserlöse fielen.

Mehr erfahren? Hier geht es zur Heft-Bestellung.

Auch in der kommenden Ausgabe von 'Healthcare Marketing' (10/2018) beschäftigt sich die Redaktion mit dem Publikumszeitschriftenmarkt und analysiert das Segment der Programmzeitschriften. Hier Probe-Abo abschließen.


zurück

(bs) 12.09.2018


Druckansicht

Artikel empfehlen


PremiumPartner
Top-Dienstleister für Gesundheitsmarken

Profitieren Sie von Profis für Ihre Kommunikation!

















































































































































































































































































































































































































































Printausgabe

Spot des Monats

Dental Marketing

'Healthcare Marketing'-Kreativranking


© Michael Homann

Das 'Healthcare Marketing'-Kreativranking kürt die kreativsten Werbeagenturen der Gesundheitsbranche. Die Rangliste basiert auf gewonnenen Awards von nationalen und internationalen Wettbewerben. Mehr...

Best Practice


© Faber Visum Fotolia

Aussagekräftige Fallstudien aus dem Pharma- und Gesundheitsmarkt. Mehr...


Comprix-Langzeitranking

Healthcare Marketing präsentiert das Langzeit-Ranking zum Comprix-Award für die Jahre 2001 bis 2018 mehr...