ANZEIGE

Medien

Schön Klinik bietet neues Therapieportal 'MindDoc' für psychisch Erkrankte

%%%Schön Klinik bietet neues Therapieportal 'MindDoc' für psychisch Erkrankte%%%

Die Schön Klinik mit Holdingsitz in Prien am Chiemsee baut ihr Therapieangebot aus: 'MindDoc' bietet ab sofort eine neue ambulante Behandlung über das Internet, die auch für schwer belastete Patienten geeignet sein soll. Der Anbieter stationärer Psychosomatik stellt damit eine Alternative zur Face-to-Face-Therapie bei Essstörungen und Depressionen zur Verfügung.

Das Online-Angebot richtet sich an Patienten, die beruflich etwa stark eingespannt sind oder bisher keinen Therapieplatz gefunden haben. "Nur wer erlebt hat, wie verzweifelt psychische Erkrankte einen Therapeuten suchen, kann ermessen, welchen Fortschritt diese Online-Therapie darstellt", sagt Diplom-Psychologe Bernhard Backes, Leiter von MindDoc, über das neue digitale Angebot.

Patienten können künftig per Video und App von zu Hause aus ihren Therapeuten kontaktieren. Das erspare lange Anfahrtszeiten, reduziere Stress und eröffne in vielen ländlichen Räumen überhaupt erst den Zugang zu einer Psychotherapie, heißt es von der Schön Klinik.

Dennoch gehöre ein persönliches Erstgespräch zur Online-Therapie bei der Schön Klinik. Nach einem vorgeschalteten Online-Screening bietet dieser Termin an einem der bundesweiten Standorte der Schön Klinik eine Diagnostik im direkten Kontakt. Mehr als 300 Patienten haben bereits mit einer Vorgängerversion Erfahrung gesammelt.

Registrierte Patienten können ihren Therapeuten auf der Therapieplattform per verschlüsselter Videokonferenz oder über den Austausch von Textnachrichten konsultieren. Neben den regelmäßigen, 50-minütigen Psychotherapiesitzungen per Video werden Patienten über die Plattform und eine App aktiviert. Sie erhalten zum Beispiel auf ihrem Smartphone kurze verhaltenstherapeutische Übungen. Damit könne der Therapeut stärker als bisher auch im Alltag des Patienten präsent sein.

Die Wirksamkeit der Online-Therapie wird fortlaufend in Zusammenarbeit mit der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg, der Ludwig-Maximilians-Universität München und dem Qualitätsmanagement der Schön Klinik wissenschaftlich evaluiert. Langzeitstudien belegen laut den Initiatoren, dass insbesondere psychologisch begleitete, internetbasierte Interventionen ähnlich wirksam sein können wie klassische.

"MindDoc erfüllt schon heute die Leitlinie der Bundespsychotherapeutenkammer. Online-Therapie muss den gleichen Qualitätsstandards genügen wie analoge Therapie. Dann hat sie das Potenzial, unsere Versorgungslandschaft nachhaltig zu verändern," sagt Nicolas Stoetter, Leiter des Bereichs Digital bei der Schön Klinik. Online-Therapie sei auch eine Antwort auf den mobilen Lebensstil. In Ländern wie Schweden und Niederlande sei sie längst Bestandteil des Gesundheitssystems.




zurück

(bs) 18.12.2017


Druckansicht

Artikel empfehlen


PremiumPartner
Top-Dienstleister für Gesundheitsmarken

Profitieren Sie von Profis für Ihre Kommunikation!

























































































































































































































































































































































































































Printausgabe

Spot des Monats

Dental Marketing

'Healthcare Marketing'-Kreativranking


© Michael Homann

Das 'Healthcare Marketing'-Kreativranking kürt die kreativsten Werbeagenturen der Gesundheitsbranche. Die Rangliste basiert auf gewonnenen Awards von nationalen und internationalen Wettbewerben. Mehr...

Best Practice


© Faber Visum Fotolia

Aussagekräftige Fallstudien aus dem Pharma- und Gesundheitsmarkt. Mehr...


Comprix-Langzeitranking

Healthcare Marketing präsentiert das Langzeit-Ranking zum Comprix-Award für die Jahre 2001 bis 2017 mehr...