Medien

ANZEIGE



Patientenverfügungsportal DIPAT mit Informationen am Start

%%%Patientenverfügungsportal DIPAT mit Informationen am Start%%%

Drei von vier Bürgern mit Patientenverfügung haben sich bei der Erstellung auf Vorlagen verlassen. Das Ergebnis ist meist medizinisch wirkungslos, so informiert das im Dezember 2015 gestartete Patientenverfügungsportal DIPAT. Der Notfallmediziner Dr. Paul Brandenburg gründete die DIPAT Die Patientenverfügung GmbH in Berlin. Mithilfe einer repräsentativen Umfrage erhob DIPAT nun: 65 Prozent der Deutschen haben gar keine Patientenverfügung. Bei den Menschen über 60 Jahre sind es 46 Prozent. Von den erstellten Patientenverfügungen wiederum basieren 75 Prozent auf potenziell wirkungslosen Vorlagen von Ämtern oder Notaren. Die Erhebung führte das Sozialforschungsinstitut Mentefactum im Auftrag von DIPAT durch. Dafür wurden zwischen dem 15. und 17. Juni 2016 insgesamt 1.005 Personen ab 18 Jahren telefonisch befragt.

Die auf Basis allgemeiner Vorlagen erstellten Patientenverfügungen halten laut DIPAT einer Prüfung am Krankenbett meist nicht stand. "Ursachen sind mangelnde medizinische Genauigkeit und zu spätes Eintreffen des Dokumentes am Krankenbett. Im Einsatzfall bleiben sie daher nahezu immer medizinisch wirkungslos", erläutert DIPAT-Gründer Brandenburg.

Der neue Online-Dienst DIPAT will mittels eines intelligenten medizinischen Fragebogens den individuellen Behandlungswunsch jedes Nutzers in eine wirksame Verfügung übersetzten. Das Tool wurde von Fachärzten und Spezialisten für Intensiv- und Notfallmedizin entwickelt. Die Online-Hinterlegung und der auf der Gesundheitskarte anbringbare DIPAT-Signalaufkleber sollen sicherstellen, dass der schriftliche Behandlungswille den behandelnden Ärzten auffällt und vorliegt. Die Nutzungskosten für den Dienst liegen derzeit bei 48 Euro für vier volle Jahre. Versicherte der Techniker Krankenkasse erhalten die Kosten erstattet, sofern sie am TK-Bonusprogramm teilnehmen, dies teilte DIPAT im Februar 2016 mit. Der Anbieter hofft, weitere Krankenkassen für die Erstattung zu gewinnen.

Das Design des Online-Portals dipat.de gestaltete übrigens die Agentur Neue Werte GmbH, Berlin. Für Kommunikationsmaßnahmen des Startups entstanden zudem Plakate, Flyer und Aufsteller.


zurück

(np) 21.07.2016


Druckansicht

Artikel empfehlen


 

PremiumPartner
Top-Dienstleister für Gesundheitsmarken

Profitieren Sie von Profis für Ihre Kommunikation!

















































































































































































































































































































































































































































Printausgabe

Spot des Monats

Dental Marketing

'Healthcare Marketing'-Kreativranking


© Michael Homann

Das 'Healthcare Marketing'-Kreativranking kürt die kreativsten Werbeagenturen der Gesundheitsbranche. Die Rangliste basiert auf gewonnenen Awards von nationalen und internationalen Wettbewerben. Mehr...

Best Practice


© Faber Visum Fotolia

Aussagekräftige Fallstudien aus dem Pharma- und Gesundheitsmarkt. Mehr...


Comprix-Langzeitranking

Healthcare Marketing präsentiert das Langzeit-Ranking zum Comprix-Award für die Jahre 2001 bis 2018 mehr...