ANZEIGE

Medien

ANZEIGE

Apothekenzeitschrift 'Grün' eingestellt, Themen wandern ins Web

%%%Apothekenzeitschrift 'Grün' eingestellt, Themen wandern ins Web%%%

Im März 2013 kam die Kundenzeitschrift 'Grün' für Apotheken auf den Markt. Jetzt wird das auf Naturheilkunde spezialisierte Apothekenmagazin wieder eingestellt. Das 28 Seiten umfassende Magazin erschien quartalsweise und enthielt einen Coupon-Beileger. Über ein eigenes Grün-Onlineportal, das es aktuell noch gibt, wandern die Themen auch ins Web.

Die Zeitschrift war ein Bestandteil des Apothekenkonzepts Grün, das Thomas Stiegler, Gründer der Beratung Tom Holistico Gesellschaft für gesunde Kommunikation mbH in Berlin, gemeinsam mit Jan Tittelbach, Geschäftsführer der Permanent Wirtschaftsförderung GmbH Co. KG, Anfang 2013 ins Leben gerufen hatte. Das Konzept beinhaltet unter anderem ein E-Learning-System, mit dem das Apothekenpersonal sein naturheilkundliches Wissen ausbauen kann.

Stiegler, der als Chefredakteur von 'Grün' zeichnete, erklärt: "Wir haben das Magazin auf den Prüfstand gestellt. Die Zeitschrift als Bestandteil unseres Konzeptes Grün stellt die größte finanzielle Hürde für die Apotheken dar. Zudem wird die Zeitschrift nicht als eigene Leistung der Apotheke wahrgenommen." Zu stark sei bei den Verbrauchern die Verbindung zur 'Apotheken Umschau' verankert, die mit einer Auflage (A + B) von 9,65 Millionen Stück (Quelle: IVW IV/2013) erscheint. 'Grün' war dagegen nur mit einer Auflage von nach eigenen Angaben 140.000 Exemplaren in 41 Apotheken bundesweit vertreten.

"Wir haben bis jetzt zu wenig Abverkäufe in der Apotheke erzielt. Deshalb geben wir jetzt statt des Magazins einen monatlichen Kompetenzflyer heraus, auf dem wir grüne Tipps geben und Produkte der Apotheke empfehlen", sagt Stiegler. Künftig will der Tom Holistico-Gründer auf eine digitale und günstige Strategie setzen. Die naturheilkundlichen Themen des Heftes sollen nun über das Apothekenfernsehen laufen. Auch mit Hilfe eines iPads können die Apothekenmitarbeiter im Gespräch Präsentationen über beispielsweise Allergien, Burnout und Kinderkrankheiten einsetzen.


zurück

(je) 06.03.2014


Druckansicht

Artikel empfehlen

 

PremiumPartner
Top-Dienstleister für Gesundheitsmarken

Profitieren Sie von Profis für Ihre Kommunikation!





































































































































































































































































































































Printausgabe



Folgen Sie uns auf Twitter unter @hcmzwitscher

NEU: Dental Marketing

Best Practice

Aussagekräftige Fallstudien aus dem Pharma- und Gesundheitsmarkt. Mehr...

'Healthcare Marketing'-Kreativranking

Das 'Healthcare Marketing'-Kreativranking kürt die kreativsten Werbeagenturen der Gesundheitsbranche. Die Rangliste basiert auf gewonnenen Awards von nationalen und internationalen Wettbewerben. Mehr...

Comprix-Langzeitranking

Spot der Woche


ANZEIGE

Social Media-Index VIRA


VIRA untersucht monatlich Visibility, Interaction, Relevance und Awareness. Hier die Ergebnisse


ANZEIGE