Healthcare Marketing.EU

DNMC bringt Klosterfrau-Erkältungsmarken ins Social Web

%%%DNMC bringt Klosterfrau-Erkältungsmarken ins Social Web%%%


Klosterfrau-Kampagne zur 'Männergrippe' (Foto: DNMC)

Bei der Vergabe der Social Media-Etats für mehrere Erkältungsmarken hat sich die Klosterfrau Healthcare Group mit Sitz in Köln für die Potsdamer Agentur DNMC entschieden. Die auf Online-Marketing und Social Media spezialisierte Agentur betreut nun die Marken neo-angin, Monapax, Bronchicum, Contramutan, nasic und Soledum.

DNMC entwickelte für diese Produkte die Kampagne 'Die Männergrippe' im Social Web. Die satirische Kampagne zeigt Männer, die unter "Männerschnupfen", "Männerhusten" und "Männerhalsschmerzen" leiden: In diversen Formaten weist die Kampagne auf die "Gefahr durch Männergrippe" hin. Der Hauptkanal ist Facebook, weitere Social Media-Kanäle sind unter anderem Twitter, YouTube, WhatsApp und Instagram. Auch eine Microsite www.die-männergrippe.de wurde gestaltet.

Hauptzielgruppe der Kampagne sind Frauen, Partnerinnen und Mütter der leidenden Männer. Der Ansatz besetzt mit Social Media satirisch ein bekanntes Phänomen und assoziiert ihn mit Erkältungsprodukten aus dem Hause Klosterfrau. "Zwar erreicht man mit Social Media auch ältere Zielgruppen, die stärkste Interaktion geht aber weiterhin von jüngeren Altersgruppen aus –Segmente, welche wir dediziert ansprechen möchten", sagt André Marie, Leiter Marketing Pharma bei Klosterfrau.

Die Gesamtkreation der Kampagne stammt von Anastasia Korablev und Tobias Dillinger, den beiden Geschäftsführern von DNMC. Auf Kundenseite ist Andrea Lemcke, Koordination Digital, für die Umsetzung verantwortlich.



zurück

(aj) 17.12.2015


Druckansicht

Artikel empfehlen